Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

0900 712 712
(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)
0900 712 713
(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

UKBB Helpline 24h

0900 712 712

(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)

 
 

0900 712 713

(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)


Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Toxzentrum (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12
F +41 61 704 12 13

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Herzfehler

Symptome

Drei Gruppen und drei Schweregrade: leicht, mittelschwer, schwer

  • Herzfehler mit Widerstandsbelastung des Herzens: In diese Gruppe werden Septumdefekte und abnorme Gefässverbindungen eingeordnet. Ein Teil des Blutes fliesst von der linken zur rechten Herzseite und führt zu einer Volumenbelastung des Herzens.
  • Herzfehler mit links-rechts Shunt: Zu dieser Gruppe gehören Klappenmissbildungen mit Einengungen und Gefässeinengungen. Man spricht von Stenosen. Stenosen bedeuten einen Widerstand und führen zur Druckbelastung des Herzens.
  • zyanotische Herzfehler: Zu dieser Gruppe gehören Herzfehler, bei denen ein Teil des Blutes direkt von der rechten zur linken Herzseite unter Kurzschluss der Lungen gelangt. Dies führt zu einer verminderten Sauerstoffsättigung des Arterienblutes und somit zu einer Blauverfärbung = Zyanose.

Ursache

Bei angeborenen Herzfehlern handelt es sich um eine multifaktorielle Genese, das heisst um eine genetische Disposition und unterschiedliche Umwelteinflüsse.

Diagnose

Die Diagnostik erfolgt hauptsächlich durch klinische Untersuchung und Bildgebung wie Ultraschalluntersuchung, MRI und Angiographie. Leichte Herzfehler werden gut toleriert und bedürfen keiner Therapie. Mittelschwere Herzfehler führen mit der Zeit zu schweren Symptomen und werden in der Regel elektiv operiert. Schwere Herzfehler führen bereits im Säuglingsalter zur Herzinsuffizienz oder extremer Zyanose und bedürfen einer medikamentösen Therapie und Operation. Häufig sind gar Notfalloperationen notwendig.

Verwandte Themen

 

* Wir nutzen zur besseren Lesbarkeit jeweils nur die männliche Form. Selbstverständlich sind jedoch Frauen und Männer gleichermassen angesprochen.

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Fax +41 61 704 12 13

© UKBB, 2018