Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

0900 712 712
(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)
0900 712 713
(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

UKBB Helpline 24h

0900 712 712

(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)

 
 

0900 712 713

(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)


Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Toxzentrum (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12
F +41 61 704 12 13

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Myopathien

Symptome

Kongenitale Myopathien sind angeborene Muskelerkrankungen. Es kommt dabei zu verschiedenen Veränderungen in der Muskulatur, die zu einer unterschiedlich ausgeprägten Muskelschwäche führen. Zu den häufigsten Myopathien gehören

  • Central core-Myopathie
  • Nemalin-Myopathie
  • Minicore/Multicore-Myopathie
  • Myotubuläre (zentronukleäre) Myopathie
  • Schwere kongenitale myotubuläre Myopathie
  • Myotubuläre Myopathie mit Typ-I-Faser-Hypotrophie
  • Kongenitale Myopathie mit Exzess dünner Filamente
  • Myopathien mit abnormen subzellulären Organellen
  • Unspezifische ("minimal change") Myopathien
  • Kongenitale Muskeldystrophie Typ Fukuyama
  • Kongenitale Muskeldystrophie mit ZNS- und Augenfehlbildungen (Walker-Warburg-Syndrom)
  • Muscle-Eye-Brain Disease (Santavuori)
  • Kongenitale Muskeldystrophie mit Merosinmangel
  • Kongenitale Muskeldystrophie mit sekundärem Merosinmangel
  • Kongenitale Muskeldystrophie mit Integrinmangel
  • Kongenitale Muskeldystrophie mit rigid spine
  • Kongenitale myotone Dystrophie (Curschmann-Steinert)

Die Muskelschwäche fällt je nachdem bereits bei Geburt oder im Säuglingsalter oder später auf. Die Schwäche kann rumpfbetont sein oder alle Muskeln betreffen. Bei der X-chromosomalen myotubulären Myopathie (und meist auch bei der Nemalinmyopathie) sind schwere Atem- und Trinkstörungen oft schon bei Neugeborenen problematisch. Eine Störung der geistigen Entwicklung ist die Ausnahme.

Ursache

Die Krankheit wir durch einen Fehler im Erbmaterial verursacht, je nach Erkrankung wird er unterschiedlich vererbt (an das X-Chromosom gebunden, autosomal rezessiv oder dominant), eine genetische Beratung der Familie ist deshalb empfehlenswert.

Diagnose

Wird aufgrund der neurologischen Untersuchungsbefunde eine Muskelerkrankung vermutet, werden Blutteste (Bestimmung der Kreatininkinase), evtl. ein Ultraschall der Muskulatur oder eine Elektromyographie (EMG) durchgeführt. Die genaue Diagnosestellung erfordert häufig eine Muskelbiopsie. Bei einigen Krankheitsbildern kann die Diagnose durch eine genetische Untersuchung im Blut gestellt werden (spinalen Muskelatrophie und myotonen Dystrophie).

Eine ursächliche Therapie der kongenitalen Myopathien ist nicht möglich. Die Therapie wird je nach Problemstellung festgelegt (deshalb sind regelmässige kinderneurologische Kontrollen wichtig). Es kommen u.a. zu Anwendung:

  • Physiotherapie (Muskelkräftigung, Atemtherapie, Herz/Kreislauf-Training)
  • Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln (Schienen, Rollstuhl)
  • operative Massnahmen zur Korrektur von Fehlhaltungen
  • bei nächtlicher Atemschwäche Hilfsbeatmung zu Hause
 

* Wir nutzen zur besseren Lesbarkeit jeweils nur die männliche Form. Selbstverständlich sind jedoch Frauen und Männer gleichermassen angesprochen.

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Fax +41 61 704 12 13

© UKBB, 2018