Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

0900 712 712
(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)
0900 712 713
(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

UKBB Helpline 24h

0900 712 712

(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)

 
 

0900 712 713

(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)


Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Toxzentrum (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12
F +41 61 704 12 13

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Verbrühungen, Verbrennungen

Thermische Verletzungen – verursacht durch Feuer sowie durch Hitze und heisse Substanzen – stellen für alle an der Versorgung beteiligten Personen in menschlicher, als auch in fachlicher Hinsicht eine besondere Herausforderung dar. Man unterscheidet zwei Typen thermischer Verletzungen: Verbrühungen und Verbrennungen.Diese können nach unterschiedlichen Schweregraden – von Grad 1 (nur die obere Schicht der Haut betreffend) bis Grad 4 (Sehnen, Muskeln, Knochen betreffend) – klassifiziert werden.

Verbrühungen

Unter Verbrühung fallen alle Unfälle mit heißem oder kochendem Wasser, sowie mit Wasserdampf. Grad und Tiefe der Verbrühung hängen von der Dauer der Wärmeeinwirkung ab. Gewebsschädigungen treten bereits bei Temperaturen über 52°C auf, deren eigentliches Ausmass oft erst ein paar Tage nach dem Unfall abgeschätzt werden kann.

Verbrennungen

Eine Verbrennung ist eine durch Feuer oder Hitze ausgelöste Schädigung der Haut.

Körperreaktionen und Folgen

Schwere Verbrennungen und Verbrühungen lösen im Körper Reaktionen aus, die alle Organe in Mitleidenschaft ziehen (Verbrennungskrankheit). Neben der Schädigung der Haut verliert der Betroffene bei schweren thermischen Verletzungen oft enorme Mengen von Flüssigkeit, wodurch sich die Haut und später der gesamte Organismus aufheizen. Steigt die Temperatur über 42° an, kommt es zu Gewebeschäden.

Verhalten bei und Behandlung von schweren Verbrennungen

Als Sofortmaßnahme am Unfallort muss der verbrannte Körperteil zur Ableitung der Hitze, zur Schmerz- und Schockbekämpfung mit reinem, fliessendem Wasser um 18 –20°C gekühlt werden. Die Wunde sollte anschliessend mit einem möglichst keim-und fusselfreien Tuch abgedeckt und das Kind umgehend auf die Notfallstation gebracht werden. Bei einer schweren Verbrennung wird zunächst in der Regel mit einer medikamentösen Schmerztherapie gestartet und der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen. Anschliessend wird über die weitere Behandlung entschieden. Ausgedehnte Verletzungsmuster werden operativ behandelt. Um den 10. Tag kann schliesslich die tatsächliche Verbrennungstiefe beurteilt und über die weitere Therapie (Deckung der verbrannten Fläche durch Transplantation von Haut) entschieden werden.

Am UKBB werden Kinder mit Verbrühungen/Verbrennungen durch ein multidisziplinäres Team bestehend aus Kinderchirurgen, Physio-/Ergotherapeuten, Spezialisten für Kompressions-therapie und im Bedarfsfall Psychiater behandelt und begleitet.

 

* Wir nutzen zur besseren Lesbarkeit jeweils nur die männliche Form. Selbstverständlich sind jedoch Frauen und Männer gleichermassen angesprochen.

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Fax +41 61 704 12 13

© UKBB, 2018