Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

0900 712 712 (3.23 CHF / Min.)

 nur über private Festnetz- oder Handynummern

0900 712 713 (3.23 CHF / Min.)

für Anrufe von Prepaid-Handys

Für Business-Anschlüsse: 0800 444 333 (Kosten werden über Krankenversicherung abgerechnet)

Bei Notfällen im Ausland rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

 
 
 
 

Notfallnummern

Beratungstelefon für Kinder- und Jugendnotfälle

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

 
 

0900 712 712 (3.23 CHF / Min.) 
Festnetz und Handy-Abo

 
 

0900 712 713 (3.23 CHF / Min.) 
Prepaid-Handys

 
 

Für Business-Anschlüsse: 0800 444 333 (Kosten werden über Krankenversicherung abgerechnet)

Für Notfälle im Ausland: Rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

Wichtige Notfallnummern

  • 144 Ambulanz
  • 145 Tox Info Suisse (Vergiftungen)
  • 117 Polizei
  • 118 Feuerwehr

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?
Für Lob oder Tadel nutzen Sie bitte das Feedback-Formular. 

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Terminvereinbarung sind nicht über das Kontaktformular möglich. Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Kopfverletzung / Gehirnerschütterung

Bei einer Kopfverletzung liegt oft auch eine Gehirnerschütterung vor. Da diese nie mit vollkommener Sicherheit ausgeschlossen werden kann, sollte man in den Tagen nach dem Vorfall auf folgendes achten:

Säuglinge 0-12 Monate

Verhaltensregeln

  • Schützen Sie das Kind vor starker Sonneneinstrahlung
  • Achten Sie auf eine ruhige Umgebung

Bei folgenden Anzeichen sollten Sie Kontakt mit Ihrer Kinderärztin, Ihrem Kinderarzt oder der Notfallstation des UKBB aufnehmen:

  • unstillbares Schreien, welches sich durch Beruhigungsversuche nicht bessert.
  • Unruhezustände oder leichte Schmerzen, welche sich durch Schmerzmittel nicht bessern lassen.
  • vermehrtes Gütscheln/Spucken oder 3x Erbrechen innerhalb von 24 Stunden nach dem Sturz oder Kopfanprall.
  • Schlafphasen, die länger andauern, als Sie es von Ihrem Kind gewohnt sind.
  • das Kind ist deutlich weniger aufmerksam, schläfrig und wird nicht richtig wach.
  • das Kind meldet sich nicht mehr selbstständig zur Mahlzeit.

Kinder ab 12 Monaten

Verhaltensregeln

  • Planen Sie ausreichend Ruhezeiten in den Alltag ein, da ein erhöhtes Schlafbedürfnis bestehen kann.
  • Ihr Kind sollte sich körperlich schonen, solange es die untenstehenden Anzeichen aufweist. Sobald es bei Aktivitäten über Kopfschmerzen klagt, sollte es sich ausruhen.
  • Die Nutzung von Handy, Fernseher und Computer sollte in den ersten Tagen auf ein Minimum reduziert werden.
  • Schützen Sie Ihr Kind vor starker Sonneneinstrahlung und Lärm.
  • Geben Sie dem Kind in den ersten Tagen nur leicht verdauliches Essen.
  • Leichte Konzentrations- und Gedächtnisstörungen können nach einem Sturz vorkommen, daher schicken Sie Ihr Kind nur in die KiTa oder Schule, wenn es sich wohl fühlt.

Bei folgenden Anzeichen sollten Sie Kontakt mit Ihrer Kinderärztin, Ihrem Kinderarzt oder der Notfallstation des UKBB aufnehmen:

  • Leichte oder anhaltende Kopfschmerzen, die 1 Stunde nach Einnahme eines Schmerzmittels nicht besser werden.
  • Schwindelgefühl und Unsicherheit beim Gehen.
  • mehr als 3x Erbrechen innerhalb von 24 Stunden nach dem Sturz oder Kopfanprall.
  • eine zunehmende und/oder ausgeprägte Schläfrigkeit.
  • Zunehmende Verwirrtheit, Benommenheit oder eine zunehmend verlangsamte Reaktionszeit.
  • Nackenschmerzen, welche sich mit Wärme oder 1 Stunde nach Einnahme eines Schmerzmittels nicht bessern.
  • Schwäche- und Taubheitsgefühle in Armen und Beinen.

Bei Fragen oder Unklarheiten kontaktieren Sie Ihre Kinderärztin, Ihren Kinderarzt oder wenden Sie sich an die HelpLine unter

0900 712712 (Festnetz 3.23 CHF/Min) 
0900 712713
(Handy 3.12 CHF/Min).

 
Print
Hier finden Sie uns auch
UKBB FacebookUKBB YoutubeUKBB LinkedInUKBB Instagram

Notfälle

Beratungstelefon
für Kinder- und Jugendnotfälle

0900 712 712 (3.23 CHF/Min., nur über private Festnetz- oder Handynummern)

0900 712 713 (3.23 CHF/Min., für Anrufe von Prepaid-Handys)

0800 444 333 (Abrechnung via Krankenkasse, für Business-Anschlüsse)

Notfall im Ausland

Bei Notfällen im Ausland rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Kranken-kasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

Tox Info Suisse

(Gift- und Informationszentrum)

145

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Kontaktformular

Lageplan

 

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Kontaktformular

Lageplan

© UKBB, 2024

Datenschutzhinweis

Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[x]

ErlaubenAblehnen