Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

0900 712 712 

(3.23 CHF / Min. nur über private Festnetz- oder Handynummern)

0900 712 713 

(3.13 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys)

Notfälle im Ausland

Bei Notfällen im Ausland rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

 
 

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

Beratungstelefon für Kinder- und Jugendnotfälle

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

 
 

(3.23 CHF / Min. nur über private Festnetz- oder Handynummern)*

 
 

(3.23 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys)*

 
 

* Unter der kostenpflichtigen Telefonnummer werden Sie durch pädiatrische Pflegefachpersonen von Medgate beraten. Nachts von 23 bis 7 Uhr wird die Kids Line von den Medgate Ärztinnen und Ärzten betreut. Zu diesen Zeiten entfällt die Gebühr auf der Payline und die Kosten werden analog zu einem Arztbesuch in einer Praxis direkt über die Krankenversicherung abgerechnet. Auch tagsüber, wenn die pädiatrischen Pflegefachpersonen alle besetzt sind, gelangen Sie mit Ihrem Anruf direkt zu den Medgate Ärzten.
Bei Fragen zur Abrechnung wenden Sie sich bitte an den Medgate-Kundendienst: 061 377 88 28

 
 

Notfälle im Ausland

Rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

 
 

Notfallstation UKBB

 
 

Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Tox Info Suisse (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr
 
 

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?
Für Lob oder Tadel nutzen Sie bitte das Feedback-Formular. 

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Für dieses einfühlsame Kinderbuch über Leukämie geben wir Maturandin Grit Brunner eine glatte Sechs!

UKBB Kommunikation, 12.04.2021

Mit «Frisst ein Krebs Haare auf?» führt die angehende Maturandin Grit Brunner Kinder an eine unfassbare Situation heran: Wenn ein Kind an Leukämie erkrankt. Das Kinderbuch bewegt und stimmt dennoch zuversichtlich.

von Raquel Coscoñas

"Frisst ein Krebs Haare auf?" - Für betroffene Familien ist Grit Brunners Werk besonders wertvoll. Darum hat das UKBB bereits ein paar Exemplare drucken lassen. Hoffentlich findet die 19-Jährige noch einen richtigen Verlag für ihr Buch!

Für betroffene Familien ist Grit Brunners Werk besonders wertvoll. Darum hat das UKBB bereits ein paar Exemplare drucken lassen. Hoffentlich findet die 19-Jährige noch einen richtigen Verlag für ihr Buch! (Bild: Raquel Coscoñas/UKBB)

 
 

Die kleine Ela erkrankt an Leukämie. Sie weiss am Anfang noch nicht, was das eigentlich bedeutet. Aber sie merkt, dass ihre Eltern sehr traurig sind. Und irgendwann fragt ihr Bruder Nick, ob er womöglich schuld an Elas Erkrankung sei. Er habe seine kleine Schwester ja doch hie und da geärgert. Die Kinder lernen, dass Elas Blut krank ist, und dass sie nun viel Zeit und Unterstützung braucht, um wieder gesund zu werden.

Es gibt nicht viele Kinderbücher, die über Leukämie erzählen. Und die wenigen, die es gibt, stellen jeweils ein erkranktes Mami oder einen erkrankten Papi in den Mittelpunkt. In «Frisst ein Krebs Haare auf?» ist das anders. Hier erleben wir die Erkrankung hautnah aus der Perspektive der kleinen Ela. Schonungslos ehrlich, aber immer sehr liebevoll und gespickt mit der nötigen Portion Zuversicht wird diese Geschichte erzählt.

Für Betroffene und Angehörige wertvoll

Gestaltet und geschrieben hat das Buch Grit Brunner. Es ist ihre Abschlussarbeit für die bevorstehende Matur. Der 19-Jährigen war es ein grosses Anliegen, auch ein Geschwisterkind in ihre Geschichte mit einzubeziehen. Sie wollte nicht nur die physischen, sondern auch die psychischen Auswirkungen einer solchen Erkrankung beleuchten. «Das Buch soll nicht nur an Leukämie erkrankten Kinder helfen, sondern auch deren Angehörigen und vor allem den Geschwistern, damit sie verstehen, warum sich Mama und Papa plötzlich mehr Zeit für das erkrankte Kind nehmen.»

Frühchen auf der neonatologischen Abteilung des UKBB

Schonungslos ehrlich, aber immer sehr liebevoll und gespickt mit der nötigen Portion Zuversicht: Grit Brunner erzählt in ihrem Buch die Geschichte der an Leukämie erkrankten Ela. (Bild: Raquel Coscoñas)

 
 

Das Thema für ihre Maturarbeit war für Grit Brunner schnell klar. Da sie Ärztin werden möchte, wollte sie etwas mit Medizin machen. Aber auch etwas Künstlerisches. Sie hat sich mit medizinischen Themen auseinandergesetzt und dabei ist ihr aufgefallen, dass es noch kaum Kindgerechtes über Leukämie gibt.

«Dass meine Arbeit schlussendlich so viel Zeit in Anspruch nimmt, habe ich völlig unterschätzt. Ich habe meine ganzen Herbstferien mit Zeichnen verbracht», erzählt Grit Brunner. Zuerst habe sie die Geschichte geschrieben. Dann kamen die Illustrationen dazu. «Ich habe die Bilder bestimmt zehnmal angepasst und die Texte ebenso oft überarbeitet», sagt Grit Brunner und lacht.

Bitte mehr davon!

Der Aufwand hat sich allemal gelohnt. Entstanden ist ein farbenfrohes Buch, das die bestehenden Herausforderungen kindgerecht vermittelt. Uns hat die angehende Maturandin mit ihrem Werk jedenfalls nicht nur beeindruckt, sondern auch berührt. Am liebsten würden wir nun das nächste Werk von Grit Brunner lesen!

Aber die hat nach der Matur andere Pläne als Bücher zu schreiben: «Eigentlich ist Schreiben so gar nicht meins! Und Kunst ist mein Hobby, ich mache es gerne für mich aber nicht unter Druck.» Und auf die Frage, wo sie sich zukünftig einmal sieht, meint sie: «Mein grosser Wunsch ist es, im Herbst einen Platz für das Medizinstudium zu bekommen. Ob ich später dann auf eine Kinderkrebsstation oder doch in die Chirurgie gehe, weiss ich noch nicht. Aber ich habe ja noch Zeit.»

Verleger*innen gesucht

Grit Brunner möchte möglichst vielen betroffenen Kindern und deren Umfeld Zugang zu ihrem Kinderbuch verschaffen. Sie steht bereits in Kontakt mit einem Verlag, wartet aber noch immer auf eine Antwort. Weil dem UKBB das Buch so gut gefällt und wir auf keinen Fall warten wollen, lassen wir ein paar wenige Exemplare für unsere Krebsstation drucken. Falls Sie sich für eine Kooperation mit Grit Brunner interessieren, können Sie sich gern direkt mit ihr in Kontakt setzen. 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? (0)

Print
Hier finden Sie uns auch
UKBB FacebookUKBB YoutubeUKBB LinkedInUKBB Instagram

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Kontaktformular

Lageplan

© UKBB, 2023

Datenschutzhinweis

Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[x]

ErlaubenAblehnen