Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

0900 712 712 

(3.23 CHF / Min. nur über private Festnetz- oder Handynummern)

0900 712 713 

(3.13 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys)

Notfälle im Ausland

Bei Notfällen im Ausland rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

 
 

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

Beratungstelefon für Kinder- und Jugendnotfälle

Die Medgate Kids Line liefert schnell und unkompliziert medizinischen Rat, wenn es Ihrem Kind nicht gut geht. Rund um die Uhr steht Ihnen das medizinische Team unseres Partners Medgate telefonisch zur Verfügung.

 
 

(3.23 CHF / Min. nur über private Festnetz- oder Handynummern)*

 
 

(3.23 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys)*

 
 

* Unter der kostenpflichtigen Telefonnummer werden Sie durch pädiatrische Pflegefachpersonen von Medgate beraten. Nachts von 23 bis 7 Uhr wird die Kids Line von den Medgate Ärztinnen und Ärzten betreut. Zu diesen Zeiten entfällt die Gebühr auf der Payline und die Kosten werden analog zu einem Arztbesuch in einer Praxis direkt über die Krankenversicherung abgerechnet. Auch tagsüber, wenn die pädiatrischen Pflegefachpersonen alle besetzt sind, gelangen Sie mit Ihrem Anruf direkt zu den Medgate Ärzten.
Bei Fragen zur Abrechnung wenden Sie sich bitte an den Medgate-Kundendienst: 061 377 88 28

 
 

Notfälle im Ausland

Rufen Sie die Notfallnummer Ihrer Krankenkasse an. Diese finden Sie jeweils auf Ihrer Krankenkassenkarte.

 
 

Notfallstation UKBB

 
 

Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Tox Info Suisse (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr
 
 

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?
Für Lob oder Tadel nutzen Sie bitte das Feedback-Formular. 

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

KIDS-STEP

Ziel der KIDS-STEP Studie ist es zu untersuchen, ob sich entzündungshemmende Medikamente (Kortison) bei Kindern mit Infektionen der unteren Atemwege (Lungeninfektion) positiv auf den Schweregrad der Erkrankung auswirken. Untersucht werden Kinder, die mit Lungeninfektion ins Spital aufgenommen werden und die Standardtherapie erhalten.

Die KIDS-STEP Studie untersucht, ob bei Kindern, welche Kortison erhalten,

  • eine weniger schwerwiegende Erkrankung
  • eine kürzere Dauer der Erkrankung
  • eine kürzere Dauer des Spitalaufenthaltes
  • weniger Komplikationen

zu beobachten sind.

KIDS-STEP-Studie: deutsche Version

KIDS-STEP STUDY english version 

L'édude KIDS-STEP: version française

 

Teilnehmende Spitäler der Schweiz

Aarau

Principal Investigator Aarau
Prof. Dr. med. Henrik Koehler
Oberarzt päd. Pneumologie
Kantonsspital Aarau AG, Klinik für Kinder u. Jugendliche, Tellstr. 25, 5001 Aarau
T +41 62 838 92 44

Co-Investigator Aarau
Patrick Haberstich

Study Team Aarau
Rachel Kusche
Sandra Knecht

Basel

Bern

Principal Investigator Bern
Kristina Keitel
Inselspital Bern, Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche
Freiburgstrasse 15, 3010 Bern

Study Team Bern
Verena Wyss 
Barbara Beck
E-Mail

Genf

Principal Investigator Genf
Dr. med. Anne Mornand 
Geneva University Hospital, Department of Pediatrics
rue Willy Donzé 6, 1211 Geneva 14
T +41 22 372 45 79

Co-Investigator Genf
Klara Posfay-Barbe

Research Coordinator Genf
Renato Gualtieri

Luzern

Principal Investigator Luzern
Marco Lurà, MD
Oberarzt Pädiatrie
Luzerner Kantonsspital, Kinderspital, Spitalstrasse, 6000 Luzern 16
T +41 41 205 68 38
M +41 79 550 89 38

Co-Investigator Luzern
Alex Donas

Study Team Luzern
Katja Hrup
Janine Stritt

St. Gallen

Principal Investigator St. Gallen
Dr. Christian Kahlert
Oberarzt Infektiologie
Claudiussstrasse 6, 9006 St. Gallen
T +41 71 243 14 34

Study Coordinator St. Gallen
Ingrid Beck
T +41 71 243 19 67

Zürich

Principal Investigator Zürich
Christoph Berger, MD
Leiter Abteilung Infektiologie und Spitalhygiene
Universitäts-Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung, Steinwiesstrasse 75, 8032 Zürich
T +41 44 266 78 40 (direkt)
T +41 44 266 72 50 (Sekretariat)
F +41 44 266 80 72

Co-Investigator Zürich
Dr. med. Patrick Meyer Sauteur
Oberarzt Infektiologie und Spitalhygiene
T +41 44 266 78 96

Teilnehmende Spitäler in Deutschland

Bochum

Principal Investigator Bochum

Dr.med. Stefanie Dillenhöfer
Oberärztin Pädiatrische Pneumologie
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Alexandrinenstr.
5
44791 Bochum

Co-Investigator Bochum
Dr. med. Anne Schlegtendal
Fachärztin

Study Team Bochum
Dr. med. Anna Wiemers
Sub Investigator

Study Nurses:
Sandra Böger
Michaela Schwarzbach
Veronika Baumeister
Barbara Streich

Düsseldorf

Principal Investigator Düsseldorf 
Dr. med. Dirk Schramm
Oberarzt
Bereich Kinder-Pneumologie und Allergologie
Universitätsklinikum Düsseldorf 
Moorenstrasse 5
40225 Düsseldorf
T +49 211 81 00

Study Team Düsseldorf
Dr. rer. nat. Nadja Drusenheimer
Dr. rer. nat. Anne Brückner

Freiburg

Principal Investigator Freiburg
Prof. Dr. Markus Hufnagel
Leitung Kinder- und Jugendrheumazentrum
Stv. Leitung Pädiatrische Infektiologie und Rheumatologie, Immunologie
Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin
Postadresse: Mathildenstrasse 1 / Anfahrt: Heiliggeiststrasse 1
79106 Freiburg
T +49 761 270 45 29 2

Co-Investigator Freiburg
Dr. Roland Elling

Study Coordinator Freiburg 
Bianca Rippberger

Tübingen

Principal Investigator Tübingen
Dr. Tobias Walter
Oberarzt
Facharzt für Kinder und Jugendmedizin, Zusatzbezeichnung Kinder-Pneumologie
Notaufnahme, Asthma/Allergiesprechstunde

T +49 7071 29-83781

Co-Investigator Tübingen
Dr. med. Hanna Renk
Funktionsoberärztin, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Pädiatrische Infektiologie; Pädiatrische Intensivmedizin
Universitätsklinikum Tübingen, Postfach 2669, 72016 Tübingen
T +49 7071 29-62250

Study Team Tübingen
Annette Hark 
T +49 7071 29-81397

Hiltrud Mayer
SusanneSchwartz
Irmgard Müller

Teilnehmende Personen KIDS-STEP-Studie

366

Teilnehmende Spitäler der Schweiz KIDS-STEP-Studie

Teilnehmende Spitäler in Deutschland KIDS-STEP-Studie

 
Hintergrund
Zielgruppe
Ablauf
Studienorganisation
Hintergrund

Lungeninfektionen sind ein häufiger Grund dafür, dass Kinder im Spital bleiben müssen. Basierend auf bereits bekannten Informationen zur Wirkung von Kortison bei Lungeninfektionen, könnte der Schweregrad der Erkrankung bei Kindern durch Kortison gemildert werden und sich der Spitalaufenthalt der Kinder verkürzen. Für Kinder gibt es bisher noch keine aussagekräftigen Daten zum positiven Einsatz von Kortison bei Infektionen der unteren Atemwege. Deshalb möchten wir dies in unserer Studie untersuchen.

Aktuell gehört Kortison nicht zur Standardbehandlung bei Kindern, die mit einer Lungeninfektion im Spital sind. Studiendaten aus der Erwachsenenmedizin zeigen jedoch, dass Erwachsene mit Lungeninfektion von der Kortisontherapie profitieren.

In der KIDS-STEP Studie wird Kortison in Form des Medikaments Celestamine® verabreicht. Celestamine® enthält den Wirkstoff Betamethason aus der Wirkstoffgruppe der Kortikoide. Kortikoide sind entzündungshemmend, antiallergisch und immunsuppressiv (durch die Hemmung des Immunsystems). Angewendet wird Betamethason bei Kindern in der Schweiz unter anderem bei entzündlichen Hauterkrankungen, allergischen Reaktionen, Autoimmunerkrankungen und bei Erkrankungen der Lunge und der Atemwege (schwerer akuter Asthmaanfall, Pseudokrupp-Anfall). Das Medikament Celestamine® ist in Deutschland zugelassen und wird dort routinemässig bei Kindern mit Allergien und bei bestimmten entzündlichen Krankheiten eingesetzt.

 
Zielgruppe

Es können alle Kinder teilnehmen, die an einem teilnehmenden Zentrum wegen einer Lungeninfektion ins Spital aufgenommen werden, zwischen 6 Monaten und 13 Jahre alt sind, mindestens 5 Kilogramm und nicht mehr als 45 Kilogramm wiegen.

Nicht teilnehmen hingegen dürfen Kinder, die eine schwere Grunderkrankung (z.B. Mukoviszidose) haben, die schwerwiegende Komplikationen (z.B. eine grössere Flüssigkeitsansammlung im Brustkorb) haben oder bei denen eine Unverträglichkeit (Allergie) gegen Betamethason bzw. die in Celestamine® erhaltenen Zusätze bekannt ist.

 
Ablauf

Die KIDS-STEP-Studie ist eine randomisierte Placebo-kontrollierte sogenannte doppel-blinde Studie. Das bedeutet, dass die teilnehmenden Kinder zufällig auf zwei Gruppen (Celestamine®- Gruppe und Placebo- Gruppe) verteilt werden. Die Kinder in der Celestamine®- Gruppe erhalten das Medikament mit dem Wirkstoff; die Kinder in der Placebo-Gruppe erhalten das Medikament ohne Wirkstoff (Placebo). Welcher Gruppe ein Kind zugeteilt  wird, erfolgt zufällig mittels Auslosung (Randomisierung). Das bedeutet, dass der Zufall entscheidet, ob ein Kind Celestamine® oder Placebo erhält. Weder die Eltern noch das Studienteam können entscheiden, zu welcher Gruppe ein Kind gehören wird. Die Chance in eine der Gruppen zugeteilt zu werden liegt bei 50%. Weder die Eltern noch das Studienteam werden wissen, ob ein Kind Celestamine® oder Placebo bekommt.

Unabhängig der Gruppe erfolgt bei allen teilnehmenden Kindern ein Nasenabstrich an Tag 1 und Tag 3. Bei dem Nasenabstrich wird dem Kind für wenige Sekunden ein Wattestäbchen in die Nase gehalten und so Nasensekret gesammelt. Dieses Nasensekret kann dann im Labor auf Viren und Bakterien untersucht werden, die mit der Infektion der unteren Atemwege in Zusammenhang stehen können.

Nach der regulären Entlassung aus dem Spital wird 1, 2 und 4 Wochen nach Beginn der Studie eine Person aus dem Studienteam bei der Familie anrufen und sich mit ein paar wenigen Fragen nach dem Wohlergehen des Kindes erkundigen. Nach dem Telefonat in der 4ten Woche ist die Studienteilnahme beendet.

Während der gesamten Laufzeit der Studie werden in der Schweiz und in Deutschland mehrere hundert Kinder an der KIDS-STEP Studie teilnehmen. 

Die Studie KIDS-STEP wird innerhalb des Forschungsnetzwerks SwissPedNet durchgeführt. SwissPedNet koordiniert und unterstützt hochwertige Forschung in der Kindermedizin. Alle grossen Kinderkliniken sowie Universitäts-Kinderspitäler in der Schweiz werden an der KIDS-STEP Studie mitarbeiten.

Kidsstep
 
Studienorganisation
Studienorganisation

Kontakt

Print
Hier finden Sie uns auch
UKBB FacebookUKBB YoutubeUKBB LinkedInUKBB Instagram

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Kontaktformular

Lageplan

© UKBB, 2023

Datenschutzhinweis

Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[x]

ErlaubenAblehnen