Currently this content is only available in English.
Dieser Inhalt ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

0900 712 712
(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)
0900 712 713
(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. in der Warteschlaufe durch Netzbetreiber)

Notfallnummern

Anmeldung

Sie haben bereits ein Konto?

 

Sie sind noch nicht registriert?

UKBB Helpline 24h

0900 712 712

(3.23 CHF / Min. aus dem CH-Festnetz, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)

 
 

0900 712 713

(3.12 CHF / Min. für Anrufe von Prepaid-Handys, evtl. zusätzlich 8 Rp. / Min. durch Netzbetreiber)


Wichtige Notfallnummern

  • 144   Ambulanz
  • 145   Toxzentrum (Vergiftungen)
  • 117   Polizei
  • 118   Feuerwehr

Kontakt Box

UKBB

Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

T +41 61 704 12 12
F +41 61 704 12 13

Kontakt

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?

Terminabsagen
Mahnung / Inkasso
Patientenabrechnung
Bitte kontaktieren Sie mich
Sonstiges
Empty
Terminabsagen

Für Terminvereinbarungen und -verschiebungen wenden Sie sich bitte an die Leitstelle Poliklinik +41 61 704 12 20

 
 
Mahnung / Inkasso

Mahnung / Inkasso

 
 
Patientenabrechnung

Patientenabrechnung

 
 
Bitte kontaktieren Sie mich

Bitte kontaktieren Sie mich

 
 

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

 
Sonstiges

Sonstiges

 
 
Empty
 
 
 

Intensivmedizin

Die Abteilung für Intensivmedizin betreut Patienten vom frühesten Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr, deren Gesundheitszustand lebensbedrohlich ist oder werden könnte. Dies kann nach grossen Operationen und Unfällen oder bei schwerer Erkrankung der Fall sein.

Auch Patienten, deren Pflege oder Überwachung sehr aufwendig ist, werden von der Abteilung für Intensivmedizin betreut. Es gibt zudem Ausnahmesituationen, die eine Behandlung eines Patienten bis zu seinem 25. Lebensjahr zulassen.

Intensivpflege 24 Stunden am Tag

Rund um die Uhr steht am UKBB ein selbstständiges IPS-Team zur Verfügung, so dass lebensrettende Massnahmen wie künstliche Beatmung, Kreislaufunterstützung, Nierenersatzverfahren (Dialyse) und andere Interventionen jederzeit möglich sind. Das IPS-Team wird bei Bedarf auch bei Ankunft schwer kranker Kinder auf der Notfallstation sofort alarmiert und beigezogen.

Fachärzte aus den verschiedenen chirurgischen und medizinischen Disziplinen stehen jederzeit zur Verfügung, um eine umfassende Betreuung der schwerkranken Kinder zu gewährleisten. Das Ärzte- und Pflegeteam der IPS behandelt die Kinder nach neuesten Erkenntnissen und menschlich mit der grösstmöglichen Zuneigung. Zudem arbeitet es sehr eng mit dem Team der Neonatologie zusammen.

Forschung und Ausbildung

Die Abteilung der Intensivmedizin widmet sich neben ihren Kernaufgaben der medizinischen Forschung, um die Diagnose und die Therapie von lebensbedrohlichen Krankheiten und deren Sekundärfolgen laufend zu verbessern. Weiter bildet die Abteilung neue Pflegefachkräfte, Medizinstudierende und angehende Fachärzte in der Kinderintensivmedizin aus.

Die Abteilung ist für die Ausbildung von Intensivpflegefachkräften und für die ärztliche Weiterbildung Intensivmedizin FMH akkreditiert.

 

Leitung Intensivmedizin

Auszeichnungen

sanaCert
SIWF
Ausgezeichnet für Kinder
 

* Wir nutzen zur besseren Lesbarkeit jeweils nur die männliche Form. Selbstverständlich sind jedoch Frauen und Männer gleichermassen angesprochen.

Kontakt

Universitäts-Kinderspital beider
Basel, Spitalstrasse 33
4056 Basel | CH

Tel. +41 61 704 12 12
Fax +41 61 704 12 13

© UKBB, 2018